Biomüllbehälter werden gewaschen

Von Mitte März bis Mitte November werden alle Biomülltonnen in Bozen zwei Mal pro Monat gewaschen und hygienisiert

Auch heuer hat SEAB mit dem Waschen der braunen Biomülltonnen begonnen. In den wärmeren Monaten (von Mitte März bis Mitte November) werden alle Behälter zwei Mal pro Monat gewaschen und hygienisiert und zwar direkt nach dem Entleeren der jeweiligen Tonne. Der Waschkalender mit genauen Terminen für die einzelnen Straßen ist auf der SEAB-Webseite (im Bereich „Mülltrennung > Biomüll“) im PDF-Format verfügbar.

SEAB entleert die Biomülltonnen der Haushalte 2 Mal pro Woche und die Tonnen der Geschäftskunden 3 Mal die Woche. Da die Entleerungsfrequenz der Biomülltonne keinen Einfluss auf die Höhe des Abfalltarifs hat empfiehlt SEAB, die Tonne jedes Mal entleeren zu lassen, auch wenn diese nicht ganz voll ist, um keinen Waschzyklus zu überspringen. Nur so können unangenehme Gerüche und andere, typisch sommerliche Probleme mit dem Biomüll, vermieden werden.

Aufgrund des Tonnenwaschens könnten sich eventuell kürzere Verzögerungen ergeben – deshalb empfiehlt SEAB, die Biomülltonnen  etwas länger auf dem Sammelpunkt stehen zu lassen als gewöhnlich.

Weitere Tipps für den Biomüll in den Sommermonaten

Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, sollte man – neben des regelmäßigen Waschens – diese einfache Tipps befolgen: keine zu flüssigen Abfälle in den Biomüll geben; den Biobehälter nach jedem Entleeren mit einem nassen Tuch gut abwischen; die Anweisungen auf den Papiersäcken genauestens befolgen; den Deckel immer geschlossen halten und den Biomüllbehälter nicht in der Sonne stehen lassen. Auch die Kondominiumstonne sollte möglichst keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden – am besten, sie steht an einem frischen Ort oder im Schatten. Die Betriebe, die für die Biomüllsammlung einen Nylonsack nutzen, müssen diesen nach jedem Entleeren unbedingt auswechseln. Außerdem sollen der Deckel und der Saum der Tonne ab und zu gereinigt werden, da sie besonders leicht verschmutzt werden.