SEAB-Dienste während des Corona-Notstands

Die Abgabe von nicht ordentlichen Haushaltsabfällen vermeiden und keine Abfälle neben den Straßenglocken abstellen

In diesen Tagen stellen SEAB-Mitarbeiter eine deutliche Erhöhung bestimmter Abfallmengen fest – es handelt sich vor allem um Gartenabfälle und illegal abgelagerte Abfälle neben den Straßenglocken für die getrennte Sammlung.

Deshalb bittet SEAB alle Boznerinnen und Bozner, die Abgabe von Abfällen, die aus außerordentlichen Tätigkeiten stammen (Gartenarbeit, Keller- und Haus-Aufräumarbeiten usw.) auf ein Minimum zu reduzieren. Nur auf diese Weise können die essentiellen Dienste (Restmüll-und Biomüllabfuhr sowie die Entleerung der Straßenglocken) weiterhin garantiert werden.

Das SEAB-Personal ist tagtäglich im Einsatz, um die grundlegenden Dienste zu garantieren – es ist aber notwendig, dass alle BürgerInnen ihren Beitrag leisten, indem sie alle „außerordentlichen“ Abfälle wie Sperrmüll, Gartenabfälle usw. vorerst (z.B. im Keller, im Garten) aufbewahren uns sie erst nach Ablauf der Notsituation entsorgen.

Schließung der Recyclinghöfe

Um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat SEAB in Absprache mit der jeweiligen Stadtverwaltung beschlossen, einige nicht essenzielle Dienste für die gesamte Dauer des Notstandes auszusetzen.

Folgende Dienststellen bleiben geschlossen, bzw. nicht verfügbar:

  • Recyclinghof Bozen
  • Recyclinghof  Leifers
  • Sammelstelle für Gartenabfälle in der Bozner Volta-Straße
  • Mobile Sammlung für gefährliche Abfälle (Ökomobil) für Bozen und Leifers.

SEAB garantiert weiterhin die essenziellen Müllabfuhrdienste und bittet die Bürger/innen um Verständnis und ihre wertvolle Mithilfe: Auch während des Notstandes ist es ausdrücklich verboten, Abfälle an den Ökoinseln abzulagern.

 

Verteilung von Biomüllsäcken

SEAB hat als Vorsichtsmaßnahme die Tür-zu-Tür-Verteilung der Biomüllsäcke bereits am letzten Mittwoch (11.3.2020) gestoppt. SEAB ist dabei, diesen Dienst umzugestalten: Die Verteilung soll am Mittwoch, den 18.3.2020 wiederaufgenommen werden, allerdings wird sie so organisiert sein dass dabei keine interpersonellen Kontakte entstehen. In der Zwischenzeit werden die BürgerInnen gebeten, notfalls Brot- oder Gemüsesäcke ohne Plastikfenster zu verwenden.

 

Antrag auf zusätzliche Restmüllsäcke mit Chip

Alle AltstadtbewohnerInnen, die alle Abfallsäcke mit Chip verbraucht haben, sollen nicht zu den Schaltern gehen sondern eine Hauszustellung per E-Mail an info@seab.bz.it oder telefonisch unter 0471 541709 bestellen. Für die gesamte Dauer der Notstandsituation wird SEAB die Lieferungen kostenlos durchführen.

 

Zugang zu den Schaltern nur auf Vormerkung

Es wird daran erinnert, dass der Zugang zu den SEAB-Schaltern in der Lancia-Straße nur in dringenden Fällen und nur unter Vormerkung möglich ist. Die Vormerkungen können telefonisch (0471 541709) oder per E-Mail (info@seab.bz.it) erfolgen.

Alle Neuigkeiten zum Thema Müllabfuhr und alle SEAB-Maßnahmen während des Corona-Notstands werden auf der SEAB-Webseite (www.seab.bz.it) und auf der SEAB-Facebookseite veröffentlicht.