Zählerselbstablesung - das sind Ihre Vorteile

SEAB führt einmal jährlich eine Wasserzählerablesung durch - es zahlt sich aber aus, selber abzulesen

Die Selbstablesung des Wasserzählers zahlt sich aus weil man dadurch den eigenen Wasserkonsum unter Kontrolle behält und und die Akkontorechnungen in Linie mit dem verbrauchtem Wasser bleiben.

Wer kann seinen Wasserzähler selbst ablesen?

Die Selbstablesung des Wasserzählers kann von jedem durchgeführt werden, der einen Trinkwasservertrag mit der SEAB hat. Sollte der Vertrag auf den Namen des Kondominiums laufen, kann die Selbstablesung dnut der Verwalter, bzw. eine von ihm beauftragte Person durchführen.

Wie wird die Selbstablesung gemacht?

Hierfür brauchen Sie den Dienstcode, der auf der zweiten Seite Ihrer Wasserrechnung angegeben ist. Notieren Sie sich den Code und den Zählerstand Ihres Wasserzählers. Rufen Sie danach die kostenlose Grüne Nummer 800 699 155 an und befolgen Sie den Anweisungen des automatischen Anrufbeantworters, der Sie bitten wird, beide Nummern über das Telefon einzugeben.

Das System führt automatisch eine Kontrolle des eingegebenen Zählerstands aus. Sollten Sie sich vertippt haben ist es also kein Problem: Zahlen, die unrealistisch sind (aufgrund des bisherigen Wasserverbaruchs des Kunden) werden vom System abgelehnt und Sie werden gebeten, die eingegebene Nummer zu kontrolieren und eventuell erneut einzugeben. Nur wenn Sie sicher sind, den korrekten Zählerstand einzugeben und das System die Daten trotzdem nicht annimmt, sollten Sie sich direkt bei den SEAB-Bediensteten melden, um eine Kontrolle durchführen zu lassen.

  1.  
Notieren Sie den Zählerstand Ihres Wasserzählers (ohne die Ziffern in Rot!) 
  1.  
Rufen Sie die Grüne Nummer 800 699 155 an und halten Sie dabei den Dienstcode (auf der 2. Seite Ihrer Wasserrechnung angegeben) bereit.
  1.  
Befolgen Sie den Anweisungen des automatischen Anrufbeantworters.

Wieso soll man die Selbstablesung durchführen?

Die SEAB-Techniker lesen einmal pro Jahr Ihren Wasserzählerstand ab. Die Rechnungen werden allerdings drei Mal pro Jahr herausgegeben. Die zwei Akkontorechnungen basieren deshalb auf einer Schätzung Ihres Verbrauchs, die sich wiederrum aus Ihrem bisherigen Langzeit-Verbrauch ergibt. Nachdem der SEAB die Wasserzählerablesung vorliegt, wird die dritte Rechnung mit einem eventuellen Ausgleich ausgestellt. Wer also ab und zu eine Selbstablesung durchführt erhält auch Akkontorechnungen, die sich am realen Verbrauch orientieren. Außerdem behält er so seinen Wasserverbrauch im Auge und kann rechtzeitig eingreifen, sollten sich außergewöhnliche Entwicklungen ergeben (z.B. plötzlicher Anstieg des Konsums aufgrund von Leitungslecks). 

Wann sollte man die Selbstablesung durchführen?

SEAB rät dazu, mindestens einmal im Jahr den Wasserzähler selber abzulesen. Am günstigsten dafür ist der Frühling - also gerade jetzt. Wer noch mehr Zeit investieren kann sollte die Selbstablesung am besten drei Mal pro Jahr machen, und zwar im Vorfeld der Rechnungserstellung: Anfang März, Anfang Juli und Anfang November.

SEAB-Angebot für Kondominiumsverwalter

Aufgrund der großen Nachfrage seitens der Kondominiumsverwaltungen haben wir ein neues Angebot für sie: Die Kondominien können von zwei zusätzlichen Wasserzählerablesungen pro Jahr profitieren (eine Ablesung ist bereits im Tarif enthalten) zu einem Preis von 80,00 € jährlich. Auf diese Weise vermeiden sie zu hohe Unterschiede zwischen den Akonto- und den Ausgleichrechnungen für das Kondominium. Bei Interessse können Sie diesen Dienst per E-Mail an info@seab.bz.it beantragen - bitte geben Sie die genauen Daten des Kondominiums sowie eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen an.