Recyclinghof Bozen

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 - 17.30 Uhr (letzter Eintritt: 17.15 Uhr)
Samstag: 8.00-13.45 Uhr (letzter Eintritt: 13.30 Uhr)
Sonntag: geschlossen
Grüne Nummer: 800 013 066
Tel.: 0471 544080
Adresse: Mitterhofer-Straße 8 (neben Möbelhaus "Avanti")  

COVID-19: Zugansvorschriften 
  • Eine Identitätskarte oder die letzte Abfallrechnung mitnehmen (damit der Wohnsitz in der Gemeinde Bozen nachgewiesen werden kann);
  • Mund-Nase-Abdeckung tragen und einen Mindestabstand von 1 Meter von anderen Personen halten;
  • Empfohlen werden auch Handschuhe (Gummihandschuhe, Textilhandschuhe, Gartenhandschuhe), damit keine Oberflächen mit bloßen Händen berührt werden;
  • Die Abfälle vorher sortieren, um die Entladung vor Ort zu beschleunigen;
  • Da die Abfälle (auch Sperrmüll) selbständig, also ohne Hilfe der SEAB-Angestellten, entladen werden müssen, dürfen in den Autos zwei Personen sein;
  • Während der Wartezeit im eigenen Wagen bleiben;
  • Auf dem Recyclinghof-Gelände dürfen sich maximal acht Fahrzeuge gleichzeitig aufhalten.

Im Recyclinghof können in Bozen wohnhafte Personen verschiedene Wertstoffe und gefährliche Abfälle anliefern. Bitte zeigen Sie unseren Mitarbeitern, welche Abfälle Sie abgeben möchten und weisen Sie auf eventuelle Schadstoffe hin. Unsere Mitarbeiter helfen gern und zeigen Ihnen die entsprechenden Container, in die Sie Ihre Abfälle und Wertstoffe selbst einwerfen können.

Nehmen Sie Ihren Identitätsausweis oder eine Kopie der Abfallrechnung mit - unsere Mitarbeiter können beim Betreten des Recyclinghofs danach fragen, um zu überprüfen ob es sich beim Besucher um eine in Bozen ansässige Person handelt.

 

Im Recyclinghof Bozen können folgende Wertstoffe abgegeben werden:

  • Tetra Pak®-Verpackungen
  • Sperrmüll (Möbel, Matratzen, Spielzeug usw.)
  • Plastik-Sperrmüll (Möbel, Spielzeug)
  • Plastikbehälter (Kanister, Kisten, Flaschen)
  • Glasbehälter (Verpackungen und Gegenstände aus Glas)
  • Styropor (sperrige Verpackungen)
  • Papier
  • Karton
  • Elektro- und Elektronikschrott (kleine und große Haushaltsgeräte, Computer, Fernseher, Smartphones usw.) 
  • Bauschutt, Keramik (max. 1 Kubikmeter pro Jahr)
  • Eisen und Metalle (Verpackungen und Gegenstände)
  • Holz: Holzpaneele, Holzmöbel, Holzverpackungen (Kisten, Palletten etc.)
  • Reifen (max. 5 pro Jahr)

 Außerdem können Sie folgende gefährliche Abfälle anliefern:

  • Altöl (Pflanzenöl, Mineralöl)
  • Gifte und Insektizide
  • Säuren
  • Neon- und Leuchtstoffröhren
  • Glühbirnen
  • Batterien
  • Farben und Lacke
  • Spraydosen
  • Medikamente
  • Toner
  • Bleiakkumulatoren
  • Ölfilter

NICHT angenommen werden*:

  • Gipskarton
  • Fenster, Türen (Gläser, Fassungen usw.)
  • Eternit
  • Gasflaschen
  • Feuerlöscher
  • Asbesthaltiger Bauschutt
  • Heizkörper

*Die Entsorgung der aufgezählten Materialien übernehmen Fachbetriebe, bzw. Produzenten/Verkäufer der Produkte.