Zahlungsarten blaue Parkzonen

Während der gebührenpflichtigen Zeiten in der jeweiligen blauen Zone können Sie am Parkscheinautomaten mit Münzen und Banknoten, mit Kreditkarte, Bankomatkarte, elektronischer Parkkarte oder per App bezahlen.

Beim Parken auf den blauen Zonen sind folgende Regeln zu beachten:

  • Gültig sind ausschließlich jene Parkscheine, auf denen das Logo der SEAB und das der Stadtgemeinde Bozen aufscheint.
  • Der Parkschein muss so auf das Armaturenbrett des Fahrzeugs gelegt werden, dass die Parkzeit von der Frontscheibe aus gut lesbar ist.
  • Wer über eine der in Bozen aktivierten Parkapps bezahlt, ist verpflichtet das Logo der verwendeten App gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe aufzulegen.
  • Die Parkgebühren werden auf der Internetseite regelmäßig aktualisiert. Sollten die Gebühren nicht denen auf dem Straßenschild der Parkzone entsprechen, so gelten jene die auf dem Straßenschild angeführt sind.
  • Beschädigte Parkscheine können nicht rückerstattet werden.
  • Die Verfügbarkeit der blauen Parkzonen unterliegt eventuellen Anordnungen der Stadtverwaltung: Sollte z.B. in einer Straße oder auf einem Platz ein Parkverbot gelten, so gilt dieses auch für die blau markierten Parkplätze.

Klicken Sie auf eine Zahlungsart unten, um mehr darüber zu erfahren:

    Münzen und Banknoten

    Durch das Drücken der Tasten +/- vor der Eingabe der Münzen kann die Parkzeit individuell eingestellt werden - der Parkscheinautomat wird Ihnen gegebenenfalls Restgeld ausgeben. Wenn sofort Münzen eingeworfen werden, erscheint auf dem Display der Parkuhr die Parkende-Uhrzeit entsprechend dem eingegebenen Betrag. In beiden Fällen aktiviert das Drücken der grünen Taste "Ticket"  das Drucken des Parkscheins, das danach gut sichtbar am Armaturenbrett auszustellen ist. Mithilfe der roten taste "Cancel" wird der Bezahlvorgang abgebrochen und der eingegebene Betrag zurückerstattet. Es ist ein Mindestbetrag vorgesehen, der am Parkscheinautomat angegeben ist.

    Das Bezahlen mit mit 5- und 10-Euro-Bankonten ist nur an den meistbesuchten Parkplätzen möglich - der Parkscheinautomat ist in diesem Fall entsprechend gekennzeichnet.

    Bankomat- und Kreditkarte

    Vor dem Bezahlen mit der EC- oder Kreditkarte muss die gewünschte Parkzeit durch das Drücken der + bzw. - Tasten ausgewählt werden. Die Bezahlung mit der EC-Karte erfolgt ohne PIN-Eingabe. Mit einigen älteren EC-Karten ist dies jedoch nicht möglich. Bei eventuellen Problemen bei der Bezahlung mittels EC-Karte sollte der Kunde daher die eigene Bank kontaktieren, um zu überprüfen ob mit seiner Karte das Bezahlen von Kleinbeträgen ohne PIN-Eingabe möglich ist.

    Elektronische Parkkarten

    Praktisch für alle Vielparker sind die elektronischen Parkkarten: Hier geben Sie per Knopfdruck den Stundentarif ein und die Parkkarte übernimmt die minutengenaue Abrechnung Ihrer Parkzeit. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie müssen die Parkzeit nicht im Voraus abschätzen und bezahlen nur die effektiv benutzte Parkzeit. Erhältlich sind die elektronischen Parkkarten im Wert von 50,00 € (zum Preis von 51,00 €) bei den ermächtigten Verkaufsstellen, am SEAB-Parkplatzschalter im Parkhaus Bozen-Mitte (auf Anfrage wird auch eine Rechnung ausgestellt), sowie bei den SEAB-Parkwächtern (ohne Rechnungsausgabe).

    Elektronische Parkkarten für die Besitzer eines "Rosa Parkausweises" können ausschließlich am  SEAB-Parkplatzschalter im Parkhaus Bozen-Mitte abgeholt werden.

    Wenn die Parkkarte aufgebraucht ist, kann sie nicht mehr aufgeladen werden. Es muss eine neue Parkkarte gekauft werden. Die verbrauchte Parkkarte kommt nicht in die Restmülltonne, sondern in den Behälter für die Sammlung von Altbatterien!

    Nähere Informationen zu den Funktionsmöglichkeiten der Parkkarte entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanleitung für elektronische Parkkarten.

    Bezahlung per App

    Die Apps EasyPark und myCicero sind bereits in Funktion, in Kürze kommt auch die dritte App travipay dazu.

    Die Apps können kostenlos in den verschiedenen Appstores heruntergeladen werden und bieten dem Nutzer einige Vorteile: man spart Zeit beim Ticketkauf, kann die Parkzeit ganz bequem von seinem aktuellen Aufenthaltsort verlängern oder verkürzen und auf diese Weise nur die effektiv genutzte Parkzeit bezahlen.

    Die Verwendung der Apps ist denkbar einfach: Nach dem Herunterladen muss man sich registrieren und eine beliebige Zahlungsart auswählen (Kreditkarte, Prepaid-Kreditkarte, Paypal, Kontoabzug usw.). Wenn man die Ortungsfunktion aktiviert erspart man sich den Gang zum Parkscheinautomaten – denn die Apps erkennen automatisch den Standort und wenden die korrekten Parkgebühren für die jeweilige Parkzone an. Wenn man die Ortungsfunktion nicht aktivieren möchte, muss man den Zonen-Kodex eingeben, der sich auf dem seitlichen Aufkleber auf dem Parkscheinautomaten befindet. Ganz wichtig ist, die Park-Vignette der verwendeten App gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe aufzulegen, um keinen Strafzettel zu riskieren. Die Vignette kann man von der Webseite der jeweiligen App ausdrucken und ausschneiden.

    So funktioniert der EasyPark Dienst:

    Die Registrierung erfolgt über die kostenfreie App, welche für iOS-, Android- und Windows-Systeme verfügbar ist, über die Erstellung eines Kundenkontos auf der Homepage von EasyPark Italia oder über den telefonischen Dienst unter der Nummer 089 92 60 100.

    Mittels Kreditkarte, PayPal oder Bankgutschrift wird Parkguthaben erworben und über die verschiedenen Zugänge haben Sie die Möglichkeit, Parkdauer und Bezahlung zu steuern.
    Benötigt wird der Parkzonen-Kodex, welcher über die App durch die Ortungsfunktion verfügbar ist oder von den Parkautomaten abgelesen werden kann, das Kennzeichen des Fahrzeuges und das vorgesehene Ende der Parkzeit.

    Auch das Logo von EasyPark muss in der Windschutzscheibe ausgelegt sein. Hierzu kann man die App-Vignette nutzen, die auf der Webseite verfügbar ist und per App beantragt und per E-Mail erhalten werden kann. Die Kontrolleure können durch eine Kontrolle des Kennzeichens des Fahrzeuges die korrekte Aktivierung des Dienstes kontrollieren.  

    Zusätzlich zu den von der Gemeindeverwaltung festgesetzten Tarifen sieht der Dienst in Bozen eine Kommission vor, die je nach Parkzone 0,19 €, 0,29 € oder 0,39 € beträgt. Wer diesen Dienst öfter nutzt, kann das Paket EasyPark Large wählen, wodurch er eine monatliche Fixgebühr von 1,99 Euro bezahlt. Das Paket kann mit einem Anruf an den EasyPark Kundendienst 089 92 60 111 aktiviert werden.

    Für nähere Informationen: www.easyparkitalia.it

    --------

    So funktioniert der myCicero® Dienst:

    myCicero können Sie in wenigen einfachen Schritten nutzen:

    • Registrierung direkt in der App (kostenlos für iOS- und Android-Systeme verfügbar) oder auf der Webseite www.mycicero.it vornehmen;
    • das myCicero Logo gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe auflegen;
    • auf Menüpunkt „Parkplatz“ und danach auf “Parken in der blauen Zone” klicken, Bozen als Standort auswählen
    • den Parkplatz aus der vorgegebenen Liste auswählen oder die automatische Ortungsfunktion nutzen;
    • die Parkdauer einstellen und aktivieren. Wenn erwünscht, auf „Verlängern“ oder auf „Stop“ klicken, um die Parkdauer zu verlängern oder zu unterbrechen. So bezahlen Sie immer nur die effektiv genutzte Parkzeit.

    Auf der Webseite www.mycicero.it/z/bolzano findet man eine Anleitung auch für Personen, die kein Smartphone benutzen.

    Mit dieser App können Sie außerdem die Routen mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ganz Italien planen und Zugtickets kaufen.

    Der myCicero Kundendienst ist von Montag bis Samstag von 8.30 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 19.00 Uhr telefonisch unter 0719256485 oder per E-Mail an assistenza@mycicero.it erreichbar.

    Für nähere Informationen: www.mycicero.it