Restmüll

In der Gemeinde Leifers gehören zum Restmüll alle Abfälle, die nicht getrennt gesammelt werden, wie z.B.:

  • Obst-, Gemüse- und Lebensmittelreste
  • Gegenstände und Verpackungen, die aus verschiedenen Materialen zusammengesetzt sind
  • Plastikteller, -becher und -besteck
  • Ölpapier, kunststoffbeschichtetes Papier, Wachspapier, Paraffinpapier, Kohlepapier
  • Schmutziges oder fettiges Papier, benutzte Taschentücher und Servietten
  • Windeln und Binden
  • Staubsaugerbeutel
  • Haushaltswaren aus Plastik, Ziergegenstände, kleine Spielwaren, CDs und Musikkassetten
  • Schreibwaren aus Plastik (Füller, Kugelschreiber, Lineale, Winkeldreiecke und Plastikhüllen)
  • Kunststoffgegenstände wie Aufhänger, Kleiderbügel, Plastikdosen
  • Gummischläuche
  • Synthetische Schwämme
  • Streu für Haustiere, Restbestände aus Aquariums- oder Terrariumsreinigungen usw. (Kies, Algen, Kohlefilter)
  • Zahnpastatuben, Zahnbürsten
  • Nylonstrümpfe
  • Keramik- und Porzellanteile (in kleinen Mengen)
  • Kassabelege, chemisches Papier
  • Katheter, Sonden und Verbandsmaterial
  • Kalte Asche, Kehricht
  • Tetra Pak®-Verpackungen (sind recycelbar und können getrennt gesammelt und im Recyclinghof oder beim Ökomobil abgegeben werden!)
  • usw.

Das gehört NICHT hinein:

 

Die Restmüllsammlung erfolgt in Leifers über die Sammelsysteme Isola und Multipress. Für die Benutzung der Systeme ist eine persönliche Abfallkarte erforderlich, die beim Seab-Schalter im Leiferer Rathaus (erster Stock) abgeholt werden kann. In den Zonen wo keine Sammelsysteme vorhanden ist, erfolgt die Sammlung mittels persönlicher Restmülltonnen, die jeder Familie zugewiesen werden. Die Restmülltonne muss am Vorabend des Sammeltages für die Entleerung zur Sammelstelle gerollt werden und spätestens am Abend des Sammeltages wieder zurückgestellt werden. Sollte aufgrund eines Feiertages die Sammlung verschoben werden, wird dies über ein Flugblatt mitgeteilt, das eine Woche vorher an der Tonne angebracht wird. 

Die Abfälle müssen in geschlossenen Säcken entsorgt werden - es ist strengstens verboten „losen" Restmüll in die persönlichen Behälter oder in die Sammelsysteme einzuwerfen.

Für die Bewohner von Seit mit persönlicher Tonne gilt ein eigener Sammelkalender, der auf dieser Seite heruntergeladen werden kann.