Gefährliche Abfälle

Gefährliche Abfälle (Giftmüll) können in Bozen folgendermaßen entsorgt werden:

  • beim SEAB-Ökomobil: ein Fahrzeug, das täglich an verschiedenen Stellen der Stadt Station macht. Hier finden Sie den Giftmüllsammelkalender zum Download oder die online-Suche der Stationen mit Eingabe der Straße. Wir schicken Ihnen gerne eine Kopie nach Hause. Bitte senden Sie uns eine E-mail mit Ihrer Adresse an info@seab.bz.it.
  • Recyclinghof
  • Medikamente: Rücknahme in Apotheken
  • Batterien: Sammelbehälter in verschiedenen Geschäften, Supermärkten usw. 
  • Bleiakkumulatoren, Mineralöle: Geschäft/Werkstatt beim Neukauf oder Ölwechsel

Das gehört zum Giftmüll:

  • Akkus, Ammoniak, Arzneimittel, Alkohol
  • Batterien, Benzin
  • Desinfektionsmittel, Düngemittel, Druckerpatronen
  • Energiesparlampen
  • Farben, Filter, Fleckentfernungsmittel, Frostschutzmittel
  • Glühbirnen
  • Imprägniermittel, Insektizide
  • Kunstharzkitte, Klebstoffe, Kosmetika
  • Lackreste, Lösungsmittel
  • Medikamente, Mineralöl
  • Natronlauge, Neonröhren
  • Ölverschmierte Tücher
  • Pflanzenschutzmittel
  • Quecksilber
  • Reinigungsmittel, Rostschutzmittel
  • Salben, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Schmiermittel, Speisefette und –öle, Spritzen, Spraydosen
  • Terpentin, Thermometer, Toner
  • Unkrautvertilgungsmittel
  • Verdünnungsmittel
  • Wachse, Waschmittel usw.

Sie sind nicht sicher, ob Ihr Abfall zu den gefährlichen Abfällen gehört? Schauen Sie in unserem Müll-ABC nach!

Sie wollen wissen, was mit unseren gefährlichen Abfällen passiert? Erfahren Sie es im Video auf der Seite Was passiert mit unserem Müll.
Sammlung von Tetra Pak®-Verpackungen

Tetra Pak®-Verpackungen sind recycelbar. Sie können getrennt gesammelt und einfach beim Ökomobil abgegeben werden.

Nicht vergessen: Tetra Pak®-Verpackungen kurz ausspülen und platt drücken.

Häufig gestellte Fragen

Wie erkenne ich gefährliche Abfälle?

Gefährliche Abfälle erkennt man am leichtesten an deren Originalverpackung.

Achten Sie bei Verpackungen, ob sie eines der unten angeführten Gefahrensymbole tragen. Wenn diese Verpackungen nicht vollständig ausgeleert und gereinigt werden können, müssen sie unbedingt zu den gefährlichen Abfällen - also im Recyclinghof oder in die Mobile Sammlung - gegeben werden und sollen auf keinen Fall in den normalen Restmüll oder in die Wertstoffsammlung gelangen.

Sicherheitstipp: Bewahren Sie gefährliche Stoffe und Substanzen immer in der Originalverpackung auf. Die dort angeführten Gefahrensymbole und Sicherheitserklärungen sind wichtig für den richtigen Umgang mit gesundheits- und umweltschädlichen Produkten.